Implantatversorgung

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die im Kiefer eingesetzt werden, um
verlorene Zähne zu ersetzen.
Titan ist ein in der Chirurgie sehr bewährtes und gewebeverträgliches Material. Der
Kieferknochen lagert sich direkt auf ein Implantat an, so dass eine feste Verankerung
entsteht. Ist das Implantat mit dem Knochen fest verwachsen, kann der eigentliche
Zahnersatz (Krone) befestigt werden, mit dem Ziel, das Aussehen und die Funktion
eines natürlichen Zahnes zu erreichen.

Vorteile von Zahnimplantaten

Ein Zahnimplantat macht meist eine herausnehmbare Prothese überflüssig.
Implantate erreichen inzwischen den Kaukomfort und die Ästhetik von eigenen Zähnen.
Ein abnehmbarer Zahnersatz kann mit Implantaten viel stabiler und ästhetisch anspre-
chender gestaltet werden
Implantate können auch als Anker für die Befestigung von großen Brücken oder Pro-
thesen dienen.
Bei guter Mundhygiene heilen Zahnimplantate meist problemlos
in den Kieferknochen ein.